YodaWiki : VisualStudies

Visual Studies

Visual Studies ist eine relativ junge wissenschaftliche Disziplin. Sie ist aus den Cultural Studies hervorgegangen, die Ende 1950er Jahre in England entstanden und hat sich gegen Ende des 20 Jhdt. besonders in Amerika und Großbritannien entwickelt.
Visual Studies beschäftigt sich - wie der Name bereits vermuten läßt - verstärkt mit den visuellen Aspekten moderner Kulturen. Dabei bezieht es sich auf die amerikanische Bewegung der Visual Culture, die sich erst seit den 1990er Jahren als Disziplin etabliert hat.
Veranstaltungen zum Thema Visual Studies werden in der Praxis innerhalb einer Vielzahl verschiedener thematischer bereiche an verschiedenen Unis angeboten, darunter Kunstgeschichte, Englisch, Kunstunterricht, Soziologie, Philosophie, Semiotik, Visuelle Kommunikation, Filmwissenschaft und Medienwissenschaften.
Man findet es sehr häufig im Zusammenhang mit neuen Medien, da sich bisher das Hauptinteressengebiet auf moderne Medien und postmoderne Kunst, im Grunde also alle visuellen Medien beginnend mit der Fotografie, beschränkt. Da die Disziplin sich derzeit aber noch entwickelt, ist eine genaue Einschränkung derzeit kaum möglich. Tatsächlich läßt sich aber feststellen, dass die klassische Kunst (im Sinne der Kunstgeschichte) eher wenig mit Visual Studies in Verbindung gebracht wird.

High vs. Low art

Ein spezielles Problem der neuen Disziplin ist die Kombination von klassischer, hoher Kunst, wie sie im Rahmen von Kunstgeschichte verstanden wird, und sogenannter niederer Kunst, die sich durch populäre Kultur und Verbreitung durch Massenmedien kennzeichnet. Diese Unterscheidung entstammt zum einen den Ideen der Frankfurter Schule und zum anderen auch marxistischen Theorien. Visual Studies ist aber besonders darin interessiert sowohl bedeutende populäre Kunstprodukte (z.B. Filme, Werbeanzeigen, Fernsehen) als auch klassische Kunst zu untersuchen. Tatsächlich fußt die Disziplin stark auf der Meinung, dass die Unterscheidung zwischen High und Low Art nicht mehr sinnvoll ist, da beides in der modernen Kultur von Massenmedien aufgegriffen und auf einer täglichen Basis von den Menschen konsumiert wird. Noch ist diese Position aber eher rhetorisch.

Literatur

James Elkins: Visual Studies: a skeptical introduction, 2003, Taylor & Francis Books ISBN 0-415-96680-9


HeimSeite » MyWords » VisualStudies

CategoryMyWords
Valid XHTML 1.0 Transitional :: Valid CSS :: Powered by Wikka Wakka Wiki 1.1.6.2
Page was generated in 0.0110 seconds