YodaWiki : ImparaTodo

Impara ToDo

impara to-do

content




Buccaneer Developement


ToDo: BackupPC läuft noch nicht, da das mod_perl für Apache nicht läuft. Offenbar fehlt Apache2.pm, es ist nicht klar, in welchem Paket sich das befinden müßte. Solange ich die nicht finde --> kein Apache2.
Scheint als müßt man das doch selbst kompilieren. Oder was...
added 14.10.: Apache2.PM gefunden, dafür weigert sich nun der apache das setuid auszuführen... Offenbar klappt es auch mit mod_perl nicht, da niemals die config.pl gelesen werden kann. Im Praxistest als user backuppc klappt das alles außergewöhnlich gut, es hängt also ganz offensichtlich am Apachen selbst.
Problem gelöst, Apache umständlich per Hand kompiliert, aber pfunzt ;-)

XEN: Ich werde mir zur Sicherheit erst mal das Iso Image mit dem Testsystem laden, um die Funktionsweise zu testen, scheint mir doch eher sehr schwierig das auf die Fedora Kiste zu packen. Schon wegen des gepatchten Kernels. Sehr überlegenswürdig.
added 14.10.: eine brandneuer Kernel wurde mit vserver-Unterstützung kompiliert, aber noch nicht getestet, das machen wir dann wohl auch lieber in der nächsten Woche.

Wenn man schon mehrere Server zur Verfügung hätte, könnte man im Grunde für die 'einfachen' Sachen dann ja auch ein Debian laufen lassen, z.B. für die Backups, dnsmasq und ähnliches... ein basis system, dass funktioniert und fertich... aber bis dahin...

Linux Vserver installiert und geht auch... glaub' ich... nächstens dann testen!
Hab's getestet und es geht ganz, aber: es geht nicht alles. Hab' mit Ach und Krach ein Debian drauf gekriegt und versuche mich demnächst an einem Fedora System. Wollte dann dnsmasq auf dem debian admin laufen lassen, aber da macht er mir einen Strich durch die Rechnung... Ich muß erst mal ne Liste machen, was der Admin eigentlich dann können soll und dann bastele ich ein sauberes System zum Testen auf Debian und auf Fedora... damit man die dann immer schön kopieren kann ;-)

Backuppc (buccaneer) auf rsync umstellen - resolved


Aufgrund von geringerer Datenlast beim Backup fahren, sollte das ganze mal auf rsync umgestellt werden (wie ich's auch zuhause gemacht hab') -- fertich und jeht...

E-Mail Problem - resolved?!


Siehe E-Mail von Michael: Es gibt ein Problem mit einer bestimmten E-Mail auf der Mailingliste. Checken.
Soweit geklaert, dass der smtp-Server nicht erreicht wird (no route to host)

Router reloaded - -paused-


Nachdem speziell alles was mit dem Wifi zu tun hat doch eher schlecht bis gar nicht funktioniert und der Router ziemlich voll gebaut ist, werde ich das System komplett überarbeiten. Zunächst kommt das aktuelle OpenWRT Release drauf (zur Zeit RC2 "WhiteRussian") und dann sollte wie schon angefangen ein funktionierendes OpenVPN installiert werden. Die speziellen Zonen für WiFi und non-priviliged LAN sollen erhalten bleiben. Das WLAN sollte reibungslos laufen. (!!) Mit WEP Verschlüsselung sollte auch kein NoCAT Splash mehr nötig sein. Per OpenVPN sollte man ins Firmennetzwerk einsteigen können, darum muessen die internen LANS und das entsprechende TAP device gebridgt werden.

irc-server - in progress


Test mit ircd auf impara.de aber geschlossen fuer Externe.

svn auf buccaneer geht nicht - resolved


Da gibt's offenbar ziemliche Probleme, denn es gibt immer "Berkeley DB" Fehlermeldungen. Unbedingt mal gucken, was da im Busch ist und so...

Die Berechtigungen waren fuer saemtliche repos mit dbd nicht richtig gesetzt (nobody statt svn). Nu' geht's !

Tweak Manual - in progress


Wir brauchen etwas, das die Tweak-Doku, die als Docbook entsteht (Patty arbeitet daran), per Web zugänglich macht. Z.B. ähnlich wie http://www.php.net/manual/en/ bei dem andere auch Kommentare hinterlassen können.

DocBookWiki könnte das Problem lösen, Sandbox test läuft... zu sehen unter http://yodaserver.homelinux.net/book/

Evtl. was eigenes Bauen, Problem ist aber die Übersetzung aus DocBook, die bei obigem Bsp. schon gelöst ist...

Also von allen Lösungen, die ich mir so angeguckt hab', löst DocBook Wiki noch immer die meisten der auftretenden Probleme. Ich hab' mal angefragt, ob man das User Comments Feature eventuell hinzufügen kann.

Also der Entwickler von DocBook Wiki meint, das dies zwar ein interessantes Feature wäre aber in naher Zukunft hat er andere Prioritäten daher wird ER das nicht einbauen. Meinte aber er würde helfen, wenn ich das selbst reinbauen wollen würde...

Das Problem sollte vielleicht in zwei Teilprobleme aufgebrochen werden. Zum einen muss das DocBook in lesbare HTML Seiten umgewandelt werden. Dazu käme eine (z.B. PHP/MySQL gestützte) Lösung, die es möglich macht Kommentare unter die HTML Seiten zu platzieren (ein Skript erkennt z.B. anhand der URL welche Kommentare aus der Datenbank angezeigt werden müssen. Ich denke beides separat anzugehen ist sinnvoll.

DocBook Wiki muß auf impara.de in einen funktionsfähigen Zustand versetzt werden. Momentan scheint die Umwandlung nicht reibungslos zu funktionieren.

DocBook Wiki läuft jetzt auf impara.de unter http://test.impara.de/book-0.7.1/. Muß nur noch getestet werden, ob unsere XML-Dokumente da auch funzen. Außerdem brauchts ein bißchen Platz auf dem Server (siehe oben).

added 09-05-05: Also es läuft. Aber es muss noch auf die aktuelle Version upgedatet werden. Ausserdem gibt es Probleme bei der Umwandlung (geht zwar, macht aber viele warnings, liegt wohl am Dokument) und dann muss noch Ordnung gemacht werden.

added 13-05-05: 7.1 Version installiert und laeuft. Allerdings weiss man nicht, ob die Interpretation des XML-Dokuments so richtig ist. Auf Windows gerendert sieht das etwas anders aus... Fehlersuche setzt aber ziemlich gute Kenntnis von XML voraus.

User Comments mit phpWebNotes doch noch hinzugefuegt mit extrem grosser Hilfe von Dashamir

So das Ding laueft so einigermassen aber die Formatierung fuer Tabellen ist es wert ueberarbeitet zu werden sowie einige andere Kleinigkeiten, Sorgen macht mir auch noch das Verlinken zu Section bzw. Untersections. Und dann muss noch ein Skript geschrieben werden, dass Upload und import der xml-Dateien sicherstellt. Viel zu tun naechste Woche...

Die beiden Wikis sind eingerichtet und funktionsbereit (auch die WebNotes). Das automatisierte Hochladen klappt soweit ABER: Es werden immer noch keine funktionierenden Downloads generiert. Tests mit Saxon auf dem fedora-Rechner flutschten problemlos, es kann also nicht am Quellcode liegen. Fragt sich nur was genau den Tools nicht passt. Alternativ muesste man die notwendigen Dateien vielleicht doch von Hand umbauen, oder wir benutzen das saxon System anstelle von jade, xmlto etc. . Die sind ja scheinbar ziemlicher Mist...

Links: http://squeakdoc.impara.de/ (/external optional) oder http://squeakdoc.impara.de/internal

Jetzt sollte eigentlich alle einigermassen klappen, auch die Downloads werden jetzt (nicht reibungslos aber immerhin) generiert.

Platz schaffen auf impara.de - resolved


Da auf der Root Partition des geliebten impara-Servers (http://impara.de) der Platz langsam knapp wird, hatte ich vor, das /usr Verzeichnis nach /home zu kopieren und einen Symlink zu setzen. Um den laufenden Betrieb nicht zu unterbrechen werde ich das wohl am Freitag bzw. evtl. sogar am Wochenende spät nachts machen.

/usr wurde verschoben, wenn was nicht mehr funktionieren sollte... aber scheint alles zu pfunzen

Squeakland Projects - in progress


Ein Skript, das Squeak-Projektdateien in einem Verzeichnis scannt, auflistet (als HTML Seite) und Links zum Download und Ausführen anbietet. Außerdem sollten die dazugehörigen Gifs (falls vorhanden) angezeigt werden.

sandbox unter http://yodaserver.homelinux.net/projects//

Skript liegt unter im Webdav unter /drop/squeak/squeakland/projects/ (index.php)

Das Skript geht davon aus, dass es im Verzeichnis mit den .pr Dateien liegt, die url http://squeakland.org/projects für die Links ist momentan hardcoded.

SqueakSource aufräumen - resolved


unter /home/web/source/ss werden ständig Dumps erzeugt (data.*). Ein cron-job könnte alle vom Vortag zusammenpacken. Und dann alle von einem Monat wieder zusammenpacken, und ab in ein Archiv-Verzeichnis. Oder sowas in der Art, jedenfalls müssen die nicht so da rumliegen. Falls wir irgendwann mal Platz brauchen, würde es auch reichen, eine Version von jedem Vor-Monat aufzuheben, da das ja immer ein kompletter Datenbank-Abzug ist.

Schritt 1: Dateien vom Vortag werden jetzt täglich nach /home/backup/source ge-tar-bzip2-ed.

Schritt 2: Ein Skript in cron.monthly tar-bzip2-ed alle Tagespakete des Vormonats in ein einzelnes Paket.

Beobachtungen der letzten Woche zeigen, dass beide Skripte ihren Dienst ordnungsgemäß verrichten. *Freude*

Website checkout - resolved


Wir wollen ein CGI-Skript, das für Anne einen Button hat, um Änderungen auf die Website zu stellen. Also
- sie checkt per SVN was ein
- es gibt einen "Preview"-Button, der die Änderung auf einer Testlocation auscheckt und anzeigt
- und dann einen "Publish"-Button, der das checkout direkt in der Life-Website macht.
Bisher gibts im in /home/web/impara (oder so) nur ein update script, das den checkout macht, aber keine CGI-Oberfläche, und keinen Preview.

Ja, also ich habe ein einfaches PHP-Skript geschrieben, das diesen Job erledigen können sollte.
Aufgerufen wird es durch:
http://impara.de/update.php//

Kurze Erklärung steht darunter. Ich hab's getestet und es ist nix kaputt gegangen ;-)

Bei Fehlermeldungen oder Problemen einfach melden, mailen oder posten...

Router-Reboot nachts - resolved


Der Router sollte jetzt um Mitternacht bzw. 1 Uhr per cronjob rebooten. Dazu wird ein rdate bei jedem hochfahren ausgeführt und jede Stunde refreshed.

Früh um 5 wäre glaub ich noch besser ... -bf

OK, also ab morgen dann immer um 5.00 Uhr (vormittags). -jhe

Es gab Beschwerden, dass die Verbindung früh morgens nicht mehr aktiv war. Ich hab' keine Ahnung warum, aber der Reboot ist bis auf weiteres gestoppt.
--Benutzer:Yodahome|yodahome 17:49, 19. Apr 2005 (CEST)

Mantis - resolved (for now)

Aus irgendeinem Grund dauert es manchmal _ewig_ (eine Minute oder so) bis ein Bug eingecheckt ist ...

Möglicherweise aufgrund des MySQL-Servers, kann aber auch das Mantis selbst sein (ist ja nur 'ne 0.19.1 Version, möglicherweise noch nicht schmal genug), vielleicht Update auf 0.19.2 aber im Moment nur beobachten.

Update: Wenn das nur beim reinstellen, also Schreiben auf die DB passiert, liegt es möglicherweise am indexieren. Aber eine Minute ist schon sehr heftig dafür.. zumal keines der Projekte mehr als 300 Einträge hat.

More Update: Ich hab' das Problem im Mantis Forum gepostet mit folgender Antwort eines Developers:

This has been reported intermittently.

In many cases, it has been diagnosed back to intermittent
network problems, potentially with DNS resolutions.
Beyond that, there has been no common thread.



Update der Mantis Software in naher Zukunft, am besten wenn die Release 1.0 raus ist.

https Server auf Router - in progress -paused-


might be covered later on

Wifi WEP-verschlüsseln - resolved - INFOS ZUM WIFI


Das WLAN ist mit einem Passwort geschützt (z.B. bei Bernd zu erfragen). Es ist unbedingt notwendig, dass die eigene IP Adresse per DHCP zugewiesen wird und es muß 64bit WEP unterstützt werden. Darüber hinaus muß man sich nach dem einloggen mit einem Browser auf eine beliebige Website begeben. Dann erscheint zunächst ein Login-Screen auf dem man einfach den entsprechenden Button klickt. Erst DANN werden sämtliche Ports für die eigene MAC-Adresse zugänglich (wohlgemerkt nur ins Internet)...

Darüber hinaus sind die Ports 1 und 2 des Routers unabhängig von den anderen beiden Ports. Gäste sollten sich an diese Ports (bzw. damit verbundene Buchsen) anschließen, denn dann sollten sie sauber ins WWW kommen, aber nicht in unser internes Netz. -Macht zur Zeit offenbar noch Probleme.-

Wifi über Web-Interface abschaltbar - resolved


ifconfig eth1 - Abfrage war Mist!

MIME-Types für http://buccaneer.impara.de/www/impara/ richtig setzen - resolved


Die MIME Types werden von subversion separat als Eigenschaft gespeichert. Ist diese Eigenschaft nicht explizit gesetzt, unterscheidet das System automatisch nur zwischen text/plain und binary. Demnach werden dann auch diese Typen an den Browser übermittelt.
Die Eigenschaften können mittels des Subversion Clients explizit gesetzt werden (bei Tortoise z.B. mit den Dateieigenschaften/Subversion hier svn:mime-types aus der DropDown-Liste auswählen und text/html, text/css oder was auch immer eingeben) oder aber automatisch anhand der Dateiendung. Hierzu ist ein Eintrag in der 'config' - Datei des Clients (bei TortoiseSVN Einstellungen und Button "Bearbeiten")

[miscellany]
### Set global-ignores to a set of whitespace-delimited globs
### which Subversion will ignore in its 'status' output.
# global-ignores = *.o *.lo *.la #*# .*.rej *.rej .*~ *~ .#* .DS_Store
### Set log-encoding to the default encoding for log messages
# log-encoding = latin1
### Set use-commit-times to make checkout/update/switch/revert
### put last-committed timestamps on every file touched.
# use-commit-times = yes
### Set enable-auto-props to 'yes' to enable automatic properties
### for 'svn add' and 'svn import', it defaults to 'no'.
### Automatic properties are defined in the section 'auto-props'.
enable-auto-props = yes

### Section for configuring automatic properties.
### The format of the entries is:
###   file-name-pattern = propname[=value][;propname[=value]...]
### The file-name-pattern can contain wildcards (such as '*' and
### '?').  All entries which match will be applied to the file.
### Note that auto-props functionality must be enabled, which
### is typically done by setting the 'enable-auto-props' option.
[auto-props]
*.c = svn:eol-style=native
*.cpp = svn:eol-style=native
*.h = svn:eol-style=native
*.dsp = svn:eol-style=CRLF
*.dsw = svn:eol-style=CRLF
*.sh = svn:eol-style=native;svn:executable
*.txt = svn:eol-style=native
*.png = svn:mime-type=image/png
*.jpg = svn:mime-type=image/jpeg
*.html = svn:mime-type=text/html
*.htm = svn:mime-type=text/html
*.css = svn:mime-type=text/css
Makefile = svn:eol-style=native

Wichtig sind die Einträge enable-auto-props sowie die auto-props Sektion. Sollten diese auskommentiert sein, einfach die Kommentarzeichen entfernen.

Seasons


aktuell seit: 18.04.05
Valid XHTML 1.0 Transitional :: Valid CSS :: Powered by Wikka Wakka Wiki 1.1.6.2
Page was generated in 0.0724 seconds