YodaWiki : EsHatGeregnet

Es hat geregnet


"Es hat geregnet."
"Regen? Echter Regen?"
"Oh ja, die Feuchtigkeit hier im Umkreis reicht vollkommen für eine gute Wolkenbildung aus. Und zum Glück funktioniert der biologische Kreislauf noch relativ gut."

Sie gingen vor die Tür und Tridia wischte mit einem Tuch das Wasser, das in klaren funkelnden Tropfen auf der Bank zurückgeblieben war, beiseite. Dann setzten sie sich.

"Warum seid ihr eigentlich nicht zurückgegangen? Oder habt keine Nachricht geschickt, dass es euch gut geht?"
"Man hätte uns nicht geglaubt, dass wir nach so langer Zeit keine Erfolge vorweisen können. Wir waren uns alle einig, dass unsere Auftraggeber versuchen würden, diesen Ort irgendwie nutzbar zu machen, wenn sie erführen, welch' ein Paradies wir hier haben. Ihr habt ja auf dem Weg hierher gesehen, was von dem Rest dieser Landschaft übriggeblieben ist. Weißt du, es ist ein ziemlicher Zufall, dass dieser Fleck hier das Inferno so unbeschadet überstanden hat. Es wirkt so, als wären die Menschen nur kurz weggegangen und kämen bald zurück. Mit unseren Terraforming-Geräten haben wir im Grunde ja versucht die Lücken im ökologischen System zu überbrücken. Und das wir dann wieder ein funktionierendes biologische Gefüge bekommen würden, hat uns auch vollkommen überrascht." "Dann habt ihr also dieses Paradies wiederbelebt?" "Ja, so kann man es wohl sagen. Aber es war eben auch ein großer Zufall, dass die Natur hier nicht wie sonst überall komplett in sich zusammengebrochen ist. Und damit das auch in Zukunft nicht passiert, mussten wir die Existenz dieses Ortes und die Ergebnisse unserer Expedition geheim halten. Und das war am leichtesten, indem wir einfach nie zurückgekehrt sind. Es hat wohl auch nie wieder Versuche gegeben, diesen Ort zu erreichen. Bis jetzt..."
"Ihr fühlt euch doch hoffentlich nicht gestört von unserem ... Besuch?" "Oh, nein, so war das nicht gemeint! Es ist halt nur, nun ja, wir haben halt schon lange niemanden mehr von draußen gesehen." "Und ihr ward alle bereit für eure Entdeckung eure bisherigen Leben einfach aufzugeben? Eure Freunde und Familien?" Sie blickte ihm tief in die Augen und dann senkte sie den Kopf. Erst jetzt bemerkte er einen filigranen Goldring an ihrem linken Ringfinger. "Entschuldige. Ich wollte nicht..." - in alten Wunden herumstochern - die Stimmung zu nichte machen - diese dusselige Frage stellen - "Du kannst nichts dafür. Ich wünschte nur..." - ich hätte mich noch von ihnen verabschieden können - "Weißt du, die meisten hier haben keine großen Familien oder so. Und es war ziemlich klar, dass unser Plan fehlschlagen würde, wenn auch nur einer wieder zurückginge. Entweder alle oder keiner..."
Sie saßen auf der Bank und blickten in den Himmel, wo sich die großen Cumulus-Wolken, die noch vor ein paar Minuten Wassermassen ausgespien hatten, mehr und mehr hinter dem Horizont verschzogen und dem geheimnisvollen Licht, welches diesen Ort nun erhellte, den Weg freigaben. Und als ob dieses Bild nicht schon der Inbegriff von Idylle wäre, entstieg als Krönung dieses Kunstwerks von Mutter Natur nun noch ein farbiger Lichtbogen der feuchten Luft und manifestierte sich am Himmel wie auf einer extra für ihn aufgestellten Leinwand.

"Wow, ihr habt hier holographische Projektoren beschaffen können? Das sieht wirklich überwältigend aus. Und so real."
"Nein, das haben nicht wir gemacht. Man nennt es einen Regenbogen. Das ist erst das zweite Mal, dass wir hier einen sehen können. Die hat es früher häufiger gegeben nach Regenschauern. Aber man kann sie nur sehen, wenn der Blick auf den Himmel frei ist."

Sie blieben noch eine ganze Weile regungslos sitzen und betrachteten die Erscheinung.

"Ich glaube, ich kann verstehen, warum ihr hier geblieben seid."

Er blickte in ihr Gesicht, dass immer noch gen Himmel gerichtet war. Und erstmals seit seiner Ankunft hier, glaubte er, ein Lächeln in ihrem Gesicht erkannt zu haben...


main page
characters: Jack, Leech, Father Tecks, Tridia, StoneFox
scenes: Der Anfang, Inside a rotten building, Es hat geregnet, Leech auf der Flucht, Leech in "Matrix Corner"
close-to-ready: Prolog, ChapterOne
glossar: CSB, LeechsInterface, Hacker, HackerKernel, Corp10

CategoryHackersGuide
Valid XHTML 1.0 Transitional :: Valid CSS :: Powered by Wikka Wakka Wiki 1.1.6.2
Page was generated in 0.0219 seconds